Unsere Firma

Das Malergeschäft Sanapo besteht jetzt bereits in der zweiten Generation. Gegründet wurde es 1968 von meinen Eltern und von mir 1999 übernommen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an meine Eltern, ohne sie wäre der Schritt in die Selbständigkeit nicht möglich gewesen. Denn ich, als so genannter Quereinsteiger, habe erst 1996 diesen Beruf erlernt. Zuvor betätigte ich mich während 15 Jahren als Projektleiter von Sanitäranlagen, absolvierte eine kaufmännische Ausbildung, und war danach drei Jahre lang Projektleiter für Planung und Installation von Sprinkleranlagen. Nach drei Jahren Praxis als Maler begleitet von diversen Kursen, absolvierte ich im Jahr 1999 die Vorarbeiterschule. Nach bestandener Prüfung holte ich den Lehrabschluss nach und ergänzte den profesionellen Schliff mit dem Abschluss zum Lehrlingsausbilder.

 

Dies war sicher nicht der einfachste und normale Weg zum eigenen Malergeschäft, aber jetzt bin ich da, und ich habe Freude am Beruf.

 

SMGV / «WEISSE LISTE»

Als Mitglied des schweizerischen Maler- und Gipserunternehmer-Verbandes (smgv) werden wir in regelmässigen Abständen geprüft auf:

  • Wie oft und auf welche Weise werden die Restfarben nach wässrig, Lösemittel etc. getrennt bei einer anerkannten Entsorgungsstelle entsorgt?
  • Funktioniert die Spaltanlage zur Trennung von wasserlöslichen Farbabfällen einwandfrei?
  • Funktionieren die Filter der Spritzkabine einwandfrei?
  • Wie werden Lösemittel beschriftet und gelagert?
  • Werden Rollenboxen benutzt, damit die Rollen nicht nach jedem Gebrauch ausgewaschen werden müssen?

 

Wer über solche Geräte verfügt und diese Kontrolle besteht, kommt auf die «weisse Liste» des smgv und zeigt somit, dass er Sorge zur Umwelt trägt. 

www.smgv.com